SV Schwarz-Weiß Alflen

Jugend und Freizeit

 

 

Jugendzeltlager

Bremmer Walderholungsplatz Geul

Vom 29.06.-01.07.2012

 

Unser diesjähriges Zeltlager führte uns auf dem Bremmer Walderholungsplatz.

 

Wir trafen uns am Freitag um 14.00 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt nach Bremm.

Nach der kurzen Anreise haben wir zuerst die Zelte aufgestellt und die Küche eingerichtet.

 

Im Anschluss wurden die Lagerregeln bekannt gegeben und die offiziellen Modalitäten durchgeführt. Jetzt bekam jedes Kind sein T-Shirt der Sportjugend.

Danach hatten die Kinder die Möglichkeit den Abenteuerspielplatz zu erkunden. Für Groß und Klein waren Spielgeräte da. Es gab eine Seilbahn, mehrere Karusselle usw..

Die nächtliche Schatzsuche hatten wir aufgrund der Witterung auf Samstag verlegt.

Nach dem Abendessen verbrachten wir noch einige Zeit am Lagerfeuer bevor es zur Nachtruhe in die Zelte ging.

 

Am Samstag war das Wetter dann auf unserer Seite.

Während die Kinder ausgiebig frühstückten, haben wir Betreuer die große Lagerolympiade mit acht verschiedenen Disziplinen aufgebaut.  Die Kinder wurden in 5 Mannschaften eingeteilt, wobei jedes Team, Spieler jeden Alters dabei hatte.

Spiele:               Schwammwerfen                       Ein Betreuer schaut durch das obere Loch einer Torwand.                                                                                   Die Kinder bewerfen ihn mit nassen Schwämmen.

Drunter und drüber                  Die Kinder legen sich in eine Reihe. Immer abwechselnd liegt einer flach auf dem Boden, der nächste liegt im Liegestütz.

                                                                                      Der Letzte muss über und unter diesen Hindernissen                                                                                             hindurch.

                           Ballzielwurf                                   Die Kinder sitzen in einem Karussell und müssen Bälle auf Ziele werfen.

                           Teppichlaufen                               Die Mannschaft steht auf einem Teppich und muss eine Strecke zurücklegen, ohne das man den Teppich verlässt.

                                                                                  Dies funktioniert jeweils durch das Falten und Auslegen des Teppichs in der Mitte.

                           Verkleidungsspiel                         Abwechselnd hat jeder Spieler eine echte Feuerwehrmontur in Übergröße angezogen und eine bestimmte Strecke damit zurückgelegt.

                           Stiefelzielschuß                            Der jeweilige Spieler saß auf einer Schaukel und hatte zwei überdimensionale Stiefel an. Aus dem Schaukeln musste er die Stiefel zwischen bestimmte Markierungen schießen.

                           Zitronengolf                                  Mit einem Krückstock und einer Zitrone musste jeder Spieler einen abgesteckten Parcours bewältigen.

                           Wasserbomben-Spiel                   Unter der Decke hing eine lange Reihe mit Wasserbomben. der Spieler hatte einen großen Hut auf, damit er nicht nach oben schauen kann. In der Hand trägt er einen Stiel mit einer „Gummiflitsche“. Hier ist eine Reihe Nägel befestigt. Das Kind läuft unter den Wasserbomben durch und versucht möglichst viele zu zerstören.

 

Nach dem Mittagessen haben wir dann T-Shirts selber bemalt. Jedes Kind konnte ein T-Shirt nach seinen eigen Vorstellungen bemalen. Als Hilfe hatten wir eine große Anzahl an Malvorlagen. Über Nacht wurden sie getrocknet und am nächsten Tag gebügelt, damit die Farbe hält.

 

Gegen 21.30 Uhr haben wir unsere nächtliche Schatzsuche gestartet. Der Weg ging im Dunkeln quer durch den Wald. Die Kinder, die in 3 Mannschaften aufgeteilt waren, mussten zuerst den Weg finden, den wir mit Absperrband hier und da markiert hatten. Das eigentliche Ziel war es aber 5 Kisten zu finden, die im Wald an der Strecke versteckt waren. In jeder Kiste war für jede Mannschaft ein kleiner Schatz versteckt, der im Ziel aufgeteilt wurde.

 

Am Sonntag haben wir mit den Kindern noch einige Spielchen gemacht. Außerdem wurden die selbstgemalten T-Shirts waschmaschinensicher gemacht.

Zum Mittagessen erschienen die Eltern der Kinder.

Gemeinsam haben wir den Zeltplatz aufgeräumt und unsere Zelte abgebrochen. Gegen 16.00 Uhr machten wir uns auf dem Heimweg.

 

Trotz des wechselhaften Wetters war es wieder ein gelungenes Wochenende von dem noch lange gesprochen wird.

Wir freuen uns bereits jetzt schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es wieder losgeht.

 

 

Michael Schröder

Jugendzeltlager 2016  

Vom Freitag, den 15.07.2016 bis 17.07.2016 in Müllenbach.

Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt ist am Freitag 25.Juli um 14:00 Uhr auf dem Schulhof.

Anmeldungen bei Michael Schröder 02678/952916